Der 9. Nationalparklauf in Prerow – Barfuss gelaufen

Meine diesjährige Teilnahme am Berlin Marathon Ende September passte perfekt zum Beginn der lokalen Herbstferien und die hatte ich mir überlegt, diese an der Ostsee – wie immer in Graal-Müritz – zu verbringen. Was macht der regelmäßige Läufer dann, wenn er irgendwo hin fährt ? Richtig, er guckt ob es in der Nähe zufällig was offizielles zu laufen gibt.

Ein kurzes Schauen in die einschlägigen Verzeichnisse brachte zwei Läufe in der näheren Umgebung zu Tage, einen Teammarathon in Dierhagen am 7.10. und den Nationalparklauf in Prerow am 6.10. Für den Teammarathon war die Anmeldung abgelaufen und es fehlte mir abgesehen davon auch mindestens ein eine weitere Person für ein Team, somit fiel die Wahl auf den Nationalparklauf in Prerow. Den Lauf gibt es in 10.5 und 21km, das passt als Distanz auch irgendwie besser nach einem Marathon am Wochenende davor. Ich wusste allerdings nichts über die Streckenbeschaffenheit – macht nichts, nach zwei Jahren unten ohne kann man das Risiko dann doch mal eingehen.

Weiterlesen… »

Der 39. Berlin Marathon – Barfuss gelaufen

Am 30.09.2012 war es so weit, der Termin für den ich das letzte halbe Jahr eifrig trainiert habe: Der Berlin Marathon, 42,195 km Asphalt mit mir bekannter Beschaffenheit in meiner Heimatstadt. Schon 3x mal mit Schuhen gelaufen und jetzt das Vorhaben, diesen ohne Schuhe mit Hautkontakt zum Boden durchzuziehen.

Weiterlesen… »

Der 30. Ostseeküstenlauf in Kühlungsborn – Barfuss gelaufen

Ich hatte mir das Wochenende vom 14. bis zum 16. September 2012 für einen Besuch an der Ostsee (Graal Müritz) ausgesucht. Wenn man schonmal irgendwo hin fährt, dann sucht man ja auch ob nicht ein Lauf in der Nähe ist und ich wurde dann auch in nicht zu großer Entfernung fündig. Der Ostseeküstenlauf war für den 15. September um 11:30 Uhr angesetzt. Es gab eine 24km Distanz, das passt mir gut in den Kram und noch besser passte die Startzeit – das deutete auf nicht zu große Eile hin. Zwei Wochen später ist Berlin Marathon, da stehen 42 km Barfuss an und da sind 24km eine schöne Übungsstrecke, insbesondere wenn man nicht weiss wie die Strecke beschaffen ist. Von Schotterweg bis Lärchenwald ist quasi alles drin – Überraschungspackung.
Weiterlesen… »

Die Generalprobe (4. Stadtlauf Berlin) – Barfuss gelaufen

Zur Vorbereitung auf meinen ersten Barfuss-Marathon in Berlin am 30. September 2012 bot sich auch dieses Jahr als kleiner Test vier Wochen vor dem eigentlichen Event (sie fand am 26.08.2012 statt) die ehemalige Berliner Generalprobe, der heutige Sportscheck Stadtlauf an. Über die Distanz an sich machte ich mir bei einem halben keine Gedanken, Zeiten sind mir eh nicht wichtig und somit ging es einzig um das qualitative Ziel, die zwei Runden durch die Stadt barfuss ohne Schäden und so wenig wie möglich Abnutzung der Füße durchzustehen.

Weiterlesen… »

Der 9. Scharmützelseelauf (27km) – barfuss gelaufen

Ich laufe seit nunmehr gut eineinhalb Jahren gerne auch im Wettkampf barfuss und normalerweise mache ich mir viele Gedanken über die Untergrund der Strecke bevor ich irgendwo mitlaufe. Das geht soweit, das ich früher Strecken mal abgelaufen bin vor einem Lauf oder hauptsächlich bekannte Strecken verwendet habe.

Irgendwann kommt dann auf dem eigenen Barfuss-Pfad der Moment an dem es an der Zeit ist, damit aufzuhören und sich weniger Gedanken über die Strecke zu machen – man kommt schon durch, man hat doch eigentlich schon alles gesehen bzw. gefühlt. Ja, mancher Untergrund ist einfach scheusslich aber man kann wenn nichts anderes mehr immer noch langsam drüber gehen – es geht doch nicht darum, erster zu werden. Was sind denn mal ein paar Minuten Gehpause und damit Verzögerung ?

Weiterlesen… »